Empeltre

Die Empeltre gehört zu den ältesten Olivenbaumsorten in Spanien und wird zu 85% in den Landkreisen der Provinz Bajo Aragón auf einer Fläche von etwa 36.000ha angebaut. Ihr Name entstammt dem katalanischen Wort für „pfropfen/kreuzen“ und ist ein deutlicher Hinweis, dass diese Baumsorte aus antiken Vorgängern entstanden ist. Sie wird auch Arragonesa, Terra Alta, Llei, Injerto oder Mallorquina genannt. Man findet sie außerdem in den Provinzen Tarragona (10.000ha), Navarra, La Rioja, Castellón und Mallorca und in Argentinien. Sie leidet bei Kälte und Frost, ist ansonsten jedoch sehr resistent. Die Früchte lassen sich maschinell sehr gut ernten, da sie kaum am Baum festhalten. Die Empeltre hat einen sehr hohen Ölgehalt, ihr Öl ist goldfarben und von leicht fruchtigem, süßen Geschmack ohne bittere oder pikante Note, weshalb ihr Öl weltweit sehr geschätzt wird.


Kategorie: E

← Oliven ABC – Glossar Unter Blau