Tropföl

Auf Spanisch „Flor de aceite“ genannt. Sowohl der deutsche als auch der spanische Begriff hören sich letztendlich nach mehr an, als es wirklich ist. Tropföl entsteht aus der Olivenpaste, die bei jeder Art der Erstpressung den Ausgangspunkt bildet. Diese Paste wird auf Matten aufgetragen, die geschichtet werden. Tropföl entsteht dann allein durch das Eigengewicht, das dafür sorgt, dass das Olivenöl austritt. Bei dem normalen traditionellen Pressverfahren wird im Gegensatz dazu Druck auf die geschichteten Matten gegeben, was zu dem gleichen Effekt führt, allerdings schneller das Resultat liefert. Und genau dies ist ein Punkt, der gegen das Verfahren von Tropföl spricht: Die geschichteten Matten liegen über viele Stunden, bis das Öl herausgelaufen ist. Während dieser Zeit ist die Olivenpaste dem Sauerstoff ausgesetzt, wodurch unerwünschte Oxidationsprozesse entstehen. Auch andere hygienische Aspekte sprechen gegen das Verfahren von Tropföl. Tropföl ist keine eigene Güteklasse des Olivenöls sondern zählt zur extranativen beziehungsweise nativen Qualitätsstufe.


Kategorie: T

← Oliven ABC – Glossar Unter Blau